Die spannende Welt der Aale

zurück
Die spannende Welt der Aale

Jeder kennt die schlangenähnlichen Fische. Aber weißt du auch, wie interessant sie wirklich sind? Aale haben ein ganz besonderes Leben. Was sie von anderen Fischen unterscheidet erfährst du hier.


Bettina


Bettina
von der Radio TEDDY-Morgenshow nimmt dich mit in die spannende Welt der Aale. Sie setzt junge Aale in die Natur, um den Erhalt der Art zu schützen. Die Aktion kannst du ganz bequem im Radio verfolgen.

Hier kannst du dir ein Video und schöne Bilder von der Freilassung anschauen.


 

Bettina bei der Freilassung der Aale



Amerikanischer Aal

Der Aal


Aussehen:
schlank, erinnert an eine Schlange, von einer Schleimschicht bedeckt

Größe: Männchen bis zu 50 Zentimeter, Weibchen bis zu 1,50 Meter

Lebensraum: fast überall in Europa, vorallem Küstengebiete, Flüsse und Seen mit Verbindung zum Meer

Nahrung: ausgewachsene Aale essen Krebse, Fische und Frösche

Besonderheiten: um sich Fortzupflanzen sind die Aale circa 1 1/2 Jahre lang unterwegs, sie können auch über nasse Wiesen in den nächsten Fluss schlängeln


Der Lebenszyklus


Aus den Eiern (Rogen) der Aale schlüpfen die Weidenblattlarven. Diese lassen sich von der Strömung richtung Osten driften. Bis sie die Küsten Europas und Nordafrikas erreicht haben, können bis zu 3 Jahre vergehen. Kurz bevor sie die Küsten erreichen, wandeln sie sich in circa 7 Zentimeter große Glasaale. Diesen Namen tragen sie, weil sie in diesem Stadium durchsichtig sind.

An den Küsten spalten sich die Wege der Aale. Manche bleiben im Meer, andere ziehen die Flüsse hinauf. Dort entwickeln sie sich zu Steigaalen und danach zu Gelbaalen. Dieser Name kommt von der gelblichen Färbung des Bauches in dieser Phase.

Im Alter von 6 bis 20 Jahren etwickeln sie die Farbe der ausgewachsenen Aale. Ab diesem Zeitpunkt nennt man sie Blankaale. Im Herbst wandern die ausgewachsenen Tiere wieder an den Ort, an dem sie geschlüpft sind und pflanzen sich dort fort. Diese Orte (die Laichgebiete) liegen in der Sargassosee in der Nähe der Bermuda-Inseln. Nach dem Ablaichen (Ablegen der Eier) sterben die Aale.

Hier hast du die Entwicklung im Überblick:

Aalentwicklung