Breakdance

zurück

Battle, Freeze und Footwork

Es ist Zeit für ein bisschen Breakdance. Der Radio TEDDY TEDDY hat sich heute den Tänzer Max eingeladen, denn er wird TEDDY heute ein paar Schritte zeigen.



Doch wie ist Breakdance eigentlich entstanden? Hier gibt’s die passenden Informationen: 

Breakdance entstand in den 70er Jahren auf den Straßen Manhattans und der Bronx, zwei Stadteile von New York. Die Tanzrichtung wurde damals vor allem von afroamerikanischen Jugendlichen benutzt, um sich nicht mehr mit Kämpfen Anerkennung und Respekt verschaffen zu müssen, sondern mit Hilfe des Tanzens.
Beim B-Boying, wie Breakdance auch genannt wird, gibt es verschiedene typische Elemente, wie das Top Rocking, also das Tanzen im Stehen. Es gibt aber natürlich auch den Freeze, also das „Einfrieren“ in verschiedenen, coolen Positionen. Die Drehungen auf einer Körperstelle, wie zum Beispiel der Kopf heißen Powemoves. Geprägt wurde Breakdance übrigens auch durch Bodenturnen und Kong-Fu Filmen.
Das wichtigste beim Breakdance ist nicht nur die perfekte Beherrschung von den Schritten und Übereinstimmung mit der Musik sondern vor allem ein persönlicher Ausführungsstil.


Der TEDDY tanzt Breakdance

Bei dem Wort "Breakdance" denkst du wahrscheinlich an coole Drehungen auf dem Kopf. Es gibt aber noch andere Bereiche, wie Popping und Locking. Was das ist, kannst du dir hier angucken:

 

Breakdance


Der Steckbrief von Max

Name: Max

Geburtstag: 21.10.1992

Größe: 1.85m

Wie lange tanzt du schon? Ca. 5 Jahre (davon 2 Popping )

Warum hast du mit dem Tanzen angefangen? Ich hatte schon immer einen Drang zum Tanzen. Mit ca. 12 Jahren habe ich Michael Jackson im Fernsehen gesehen und wollte das unbedingt nach machen.

Was bedeutet Tanzen für dich? Für mich ist es eine Art Lebensstil geworden. Ich tanze jeden Tag und wenn ich schlechte Laune habe umso mehr. Man lernt viele großartige Leute kennen von denen man vieles lernen kann und sich Inspiration holen kann.

Dein schönster Tanzmoment: SDK – Street Dance Camp in Tschechien.  Jeder Tag war dort die beste Erfahrung die ich bisher Sammeln konnte. Dort waren meiner Meinung nach einer der besten Tänzer der Welt dabei.

Weitere Hobbys: Ich spiele seit meinem 6. Lebensjahr Fußball, produziere eigene Beats…und sonst so das Übliche: mit Freunden treffen, Computerspiele etc.

Das mag ich: Heldenserien/-Filme, Musik, Sport, die neuesten technischen Sachen, Armbänder, Schuhe

Das mag ich nicht: Unzuverlässigkeit, Rassismus

Lieblingsmusik: Funk, Hiphop und Dubstep

Lieblingslied: Kill Paris - To A New Earth (Gramatik Remix)

Beschreibe dich in 3 Worten: entspannt, lustig,  zuverlässig


Teste dein Wissen zum Thema Tanzen. Wieviel weißt du über Breakdance, Ballett, Hip Hop und Co.

Finde es heraus >>


Nach einer Woche hartem Tanztraining hat der TEDDY, gemeinsam mit Tänzerin Chrissi, eine Choreographie einstudiert.

Hier ist das Video >>