Karo-Bild

zurück

Weben mit Papier?

Das Besondere an einem Karo-Bild ist, dass es gewebt wird. So ähnlich wie auch Stoff gewebt wird. Durch das Weben entsteht das tolle Karo-Muster.


Probier es doch auch mal aus! 

 


Das brauchst du für dein Karo-Bild:

  • buntes Tonpapier
  • Schere
  • Kleber

Und so gehts:

Schritt 1: Falten und schneiden

Du nimmst ein quadratisches Stück Tonpapier in deiner Lieblingsfarbe und knickst es einmal in der Mitte, sodass ein Dreieck entsteht. 

Nun schneidest du in die geschlossene Seite des Dreiecks mit der Schere ein, die ganze Seite entlang. Ob die Zwischenräume schmal oder breit sind kannst du selbst entscheiden.
Zu beachten ist, dass du nicht ganz bis zum Ende schneidest, sondern immer etwas Platz lässt.

Schritt 2: Weben mit Papierstreifen

Nun faltest du das Blatt wieder auseinander. 

Aus dem restlichen Tonpapier schneidest du nun lange Streifen der gleichen Breite zurecht. Diese werden nun durch die Scherenschnitte gewebt, immer abwechselnd drunter und drüber (siehe Foto). Besonders schön sieht das Bild aus, wenn du verschiede Farben benutzt.
Wenn du damit fertig bist, drückst du alle Streifen eng zusammen, sodass ein schönes Karomuster entsteht.
Die übrigen Ränder der Streifen schneidest du ab oder klebst sie auf einer Seite auf dem Bild fest.

Wenn du es nun umdrehst, hast du das fertige Karo-Bild.